milena kunz bijno

gemälde - zeichnungen - collagen

HomeWERKELandschaftenWeiblichkeit IWeiblichkeit IIEngelSpiritualitätReise nach IndienValigia dall´IndiaObjekte und SkulpturenGrenzgänger - FlüchtlingeZeichnungenPublikationenAusstellungenPresseBiographieAktuellesImpressum

Milena Kunz Bijno | Löwenburgstraße 37 | 53604 Bad Honnef / Rhöndorf | Tel 02224 - 73949 | EMail milenakunzbijno(at)yahoo.de

Engel

Warum Engel?

Kunst hat meiner Meinung nach die Aufgabe, neue Dimensionen zu erschließen. Kunst soll Visionen eine Gestalt geben und den Menschen inspirieren.

In Verlauf der menschlichen Geschichte hatten Engel wohl eine ähnliche Aufgabe. Ich möchte damit nicht sagen, dass ich Künstler mit Engeln vergleichen möchte - das liegt mir fern. Dennoch fühle ich, dass Künstler und Engel etwas gemeinsam haben: Sie leben in einer anderen Dimension und wollen diese andere Dimension auch vermitteln.

Engel tun dies auf eine sehr subtile, eben „engelhafte“ Art und Weise. Menschen fällt es meistens viel zu schwer, diese Botschaft auch zu verstehen und haben oft keinen Zugang dazu. Künstler haben konkrete Materialien zu ihrer Verfügung. Sie können sich sichtbar oder hörbar verständlich machen (was dennoch keine einfache Aufgabe ist). Engel haben die Menschen seit der Antike inspiriert und begleitet.

Der Menschheitstraum, fliegen zu können, die Unendlichkeit des Himmels zu betreten und die materielle Dimension zu überwinden geht zurück auf die Gestalt des Engels.

Uns allen ist der Gedanke vertraut, dass da jemand in der unsichtbaren Dimension ist, der uns beschützt, der für uns sorgt und der uns führt. Es ist  der Schutzengel, bei dem wir schon als Kinder Zuflucht gefunden haben. Er war immer für uns da, vor allem in schwierigen Situationen und in Momenten der Angst.

In unserer globalisierten Welt, in der Kommunikationstechnologien die Nachrichten der ganzen Welt vermitteln können, gibt es nur noch einen einzigen unentdeckten Kontinent, nämlich die metaphysische Welt. Wenn Wissenschaft und Technik vorgeben, alles erklären zu können und alles, sogar Foeten, auf  Kommando herzustellen, bleiben Kunst und  Spiritualität die einzigen Bastionen einer unberührbaren, aber dennoch nicht weniger wahren Wirklichkeit.

Ohne Transzendenz wäre das menschliche Leben ziemlich arm. Wir tragen in uns die Sehnsucht nach dem Unendlichen; das rein Menschliche und Vergängliche kann sie nicht erfüllen.

Warum habe ich Engel gemalt?

Weil reine Freude ein Geschenk des  Himmels, der Freiheit, der Schönheit und der Liebe ist.

Milena Kunz-Bijno